Nach der Trennung von Sportdirektor und Trainer Helmut Lamatsch folgte nunmehr die nächste richtungsweisende Entscheidung für den SVW. Unsere zweite sportliche Führungskraft Ing. Lukas Meisner hat uns in einem ehrlich und konstruktiv geführten Gespräch mitgeteilt, dass er die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung beenden möchte.

Wir sind dieser Bitte nach einer einvernehmlichen Auflösung der Zusammenarbeit natürlich nachgekommen, wenn wir auch gerne den weiteren Weg mit Luki gegangen wären. Ausschlaggebend war wohl, dass unsere mittel- und langfristigen Zielsetzungen mit den (höheren) sportlichen Herausforderungen, denen sich Luki stellen möchte, seiner Meinung nach nicht mehr in Einklang gebracht werden können. Wir bedanken uns dennoch für die tolle gemeinsame Zeit und wünschen ihm viel Erfolg für seine weitere sportliche Zukunft.

Dem SVW steht somit eine arbeitsintensive Winterpause bevor. Die Trainersuche hat natürlich zunächst oberste Priorität, parallel dazu planen wir aber auch schon die Zusammenstellung eines schlagkräftigen Kaders für das kommende Frühjahr mit dem Ziel Verbleib in der 1. Landesliga. Dazu kommt noch (wie bereits angekündigt) eine grundsätzliche Ausrichtung unserer Ziele als „Fußballverein aus der Region/für die Region“.

Wir vertrauen jedenfalls in unser Team und arbeiten alle gemeinsam mit großem Engagement und Ehrgeiz daran, den Abstieg aus der 1. Landesliga zu verhindern. Dabei hoffen wir natürlich nicht zuletzt auf die bewährte Unterstützung von euch, der SVW-Familie, denn wie ihr bereits wisst: „Wir bauen mit euch und auf euch!“